Bitte wählen Sie:

Land:  
Sprache:
 
   Seite Drucken


Mnozil Brass - die originellste Bläserformation Europas

Mnozil Brass aus Österreich zu beschreiben, ist schier ein Ding der Unmöglichkeit, ganz einfach aus dem Grunde, weil jedes Konzert, jede Aufführung anders sein wird und ist, weil jede Darbietung von der Spontaneität der sieben Burschen auf der Bühne und von der Stimmung im "Lokal" getragen wird.

  

So schnell ist erzählt, wie Mnozil Brass entstanden ist...

In Wien gibt es direkt gegenüber der Musikhochschule ein Wirtshaus und das heisst Mnozil. Dort trafen sich vor gut neun Jahren sieben Burschen aus den österreichischen Bundsländern, die drei Dinge vereinte: Sie hatten Durst, sie studierten vis-à-vis und sie spielten «angewandte Blasmusik».

  
...und so schnell bleibt man an ihrem Sound hängen!

Nichts ist geschrieben, nichts ist geplant, alles lebt vom sagenhaften Ideenreichtum. Ueberraschungseffekte werden spontan aufgenommen und zur nächsten Nummer verarbeitet. Egal, was daherkommt, es wird durchgezogen und zwar bis zum Ende: Ob Jazz oder Landler, ob Volksmusik oder Pop – bei jedem spontanen Arrangement lebt die Bühne, bebt der Saal.

 

 7 «Allrounder» sprengen alle Grenzen

Das neue Kultensemble Europas Mnozil Brass vereint an den Trompeten: Thomas Gansch, Robert Rother, Roman Rindberger; an den Posaunen und Basstrompeten: Zoltan Kiss, Gerhard Füssl, Leonhard Paul und an der Tuba: Wilfried Brandstötter. Sie führen den Leuten vor Augen, dass ihre Vorstellung von Volksmusik in all ihrer Vielfalt noch nicht dem Diktat der Musikindustrie zum Opfer gefallen ist, sondern dass sie lebt. Traumhaft harmonisch oder kunstvoll schräg: Blasmusik und mehrstimmiger Gesang, dass einem Hören und Sehen vergeht oder ob der Unverfrorenheit, des atemberaubenden Tempos, der schönen Stimmen und der Kabarett- und Aktionseinlagen wegen einem der Mund offensteht.

Mnozil Brass interpretieren Volksmusik so, dass auch jüngere Leute aufs Neue in den Bann des Traditionellen gezogen werden. Bei ihnen ist Volksmusik immer heiter, nie heimatabendreif. Nur wer sein Instrument vollkommen beherrscht, kann auf der Bühne Experimente wagen. Melodien aus den Bereichen Volksmusik, Jazz, Soundtracks folgen sich Takt auf Takt, erlernte Klassik wird mit (fast) angeborener Volksmusik gerührt, genial geblasen und gekonnt besungen. Das steckt an: Auch Sie werden nicht darum herum kommen zu applaudieren, zu lachen und zu staunen.

Die Wurzeln von Mnozil Brass liegen in der Volksmusik und diesen Musikstil pflegen die sieben Musiker bis heute mit viel Engagement: Einfach hinreissend, wenn Mnozil Brass in ihrer unvergleichlichen Art Polkas, Walzer und Märsche spielen!

TOURDATEN UND INFOS
www.mnozilbrass.at

 

musikverlag frank